Ziele der Akademie

 

Effektive Versorgung von hoher Qualität in der Präzisionsonkologie: Entwicklung und Ausbildung der richtigen Personen mit den passenden hochwertigen Fähigkeiten.

Ein Überblick über die Akademie

 

ICPO Akademie Bezugsrahmen

 

Bruch mit traditionellen Paradigmen und Einsatz immersiver IT/VR/AR-Werkzeuge in der AR/VR-Plattform

 

Krebs war und ist in vielen Teilen der Welt eine der häufigsten Todesursachen. In Ländern wie China und Indien gibt es eine ständig wachsende Zahl von Krebspatienten. Allein in China wurden etwa 25% aller Todesfälle seit 2010 auf Krebs zurückgeführt. Nach Angaben der Internationalen Agentur für Krebsforschung sind die prominentesten Krebsarten in China Lungen-, Dickdarm-, Magen-, Leber- und Brustkrebs. Die Prävalenzraten für Krebs lagen 2018 bei 18,1%, für Lungenkrebs, 12,2% für Dickdarmkrebs, 10,6% für Magenkrebs und 9,2% für Leberkrebs und 8,6% für Brustkrebs. Als das bevölkerungsreichste Land der Welt ist China für mehr als 23% der Krebsneuerkrankungen und etwa 30% der Krebstodesfälle weltweit verantwortlich. Aufgrund der steigenden Anzahl von Krebserkrankungen und deren Sterblichkeit, sowie der immer älter werdenden Bevölkerung besteht ein hoher Bedarf an hoch entwickelten Methoden zur Krebsdiagnostik und -therapie. China befindet sich jedoch derzeit in einem sehr frühen Entwicklungsstadium, was den Einsatz von Präzisionsonkologie oder gezielter Strahlentherapie betrifft. Zwar hat sich die Infrastruktur in den letzten Jahren aufgrund der Bemühungen der chinesischen Regierung verbessert, doch besteht weiterhin ein Mangel an qualifizierten Fachkräften und die Notwendigkeit einer Standardisierung der Verfahren. Die Verbesserung des landesweiten Expertennetzwerks ist daher nicht nur für Unternehmen und Organisationen von Vorteil, sondern auch entwicklungspolitisch von enormer Bedeutung.

 

Nach Angaben des Indian Council of Medical Research und des National Cancer Registry Programme India wird es Ende 2020 voraussichtlich mehr als 377. 830 Fälle und im Jahr 2025 427.273 Fälle von Krebserkrankungen, ausgelöst durch Tabakkonsum geben.

 

2025 werden die häufigsten Krebsarten bei Frauen Brust- und Gebärmutterhalskrebs, bei Männern dagegen Mund- und Lungenkrebs sein. In einer Studie, in der 28 bevölkerungsbezogene Krebsregister analysiert wurden, ist festgestellt worden, dass eine von sieben Frauen in Großstädten wie Neu Delhi ein erhöhtes Risiko hat, an Krebs zu erkranken, während einer von sechs Männern ein erhöhtes Risiko hat, an Krebs zu erkranken. Anhand dieser Zahlen wird deutlich, dass die Prävalenz von Krebsfällen sowohl in China als auch in Indien ständig zunimmt.

 

Die allgemeine Krankheitslast durch Krebs geht viel weiter als die physische und emotionale Belastung eines Patienten. Durch den Aufbau der Akademie möchte die ICPO-Stiftung ihr Engagement innerhalb der globalen Gemeinschaft stärken, um Radiochemikern, Medizinphysikern, Nuklearmedizinern, ausgebildeten Krankenschwestern und Patientenberatungsgruppen eine angemessene Ausbildung zu bieten. Die ICPO konzentriert sich auf die Entwicklung einer digitalen Plattform mit „Virtual Reality“ um medizinisches Personal auszubilden. Zudem auf die Errichtung und den Aufbau von Pilot-, und Referenzzentren für praktische Schulungen, einer Informationsplattform, den politischen Austausch auf nationaler und internationaler Ebene und die Ausstattung lokaler Krankenhäuser. All diese Projekte werden die Verbreitung von modernen Methoden der Präzisionsonkologie in Ländern wie China und Indien vorantreiben.
 

Formular erfolgreich abgesendet.